Wie alles begann ...
Ferrero wurde im Jahre 1946 von dem italienischen Konditor Michele Ferrero gegründet. Wahrscheinlich rechnete er selbst nicht mit diesem enormen Erfolg. Er legte aber von Anfang Wert auf Frische und Qualität und so blieb der Erfolg nicht aus. Ausserdem setzte er von Anfang an voll auf Werbung um sich von der Konkurrenz abzusetzen.
Im Jahre 1957 wurde dann Ferrero Deutschland gegründet und Mon Cherie legte den Grundstein für einen beispiellosen Siegeszug. Damals wurde diese Praline noch einzeln in den Tante Emma Läden, Bäckereien und sogar Kinos verkauft.
Den gewaltigen Erfolg den Ferrero heute hat verdanken sie vier Säulen, die vom Weitblick des Gründers zeugen:
1. Priorität der Qualität vor Quantität, z.B. Sommerpause von Ü-Eiern, Mon Cherie u.s.w.
2. Der riesige Werbedruck, der andere Firmen an den Rand der Verzweiflung treibt, treibt den Bekanntheitsgrad der Produkte ins unermessliche.
3. Einzelne Produkte miteinander zu verknüpfen, z.B. Aufkleber mit bekannten Maskottchen in Hanuta, Duplo.
4. Innovationsbereitschaft, in den ganzen Jahren floppten nur ganze 3 Produkte (1977 Cassatelle, 1977 Liberty Tortina, 1984 Denise).
Das wichtigste jedoch ist, daß es sich bei den Produkten um einmalige Dinge handelt, die in dieser Form sonst nirgendwo zu finden sind.

 

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!